Der Sonnengruß des

TAI-CHE-GONG

 

 

ist eine meditative Atemübung, die Atem-Energie in und durch den gesamten Körper leitet.

Die Übung muss vollkommen konzentrierte, entspannt und gleichmäßig atmend ausgeführt werden. 

 

 

 

 

1. Position

Ausgangsstellung

Wir blicken nach Süden. Die Beine stehen ca. 10 cm auseinander, die Füße parallel. Hüfte, Schulter, Brustkorb und der gesamte Körper werden herausgestreckt.

Die Augen schauen geradeaus auf einen imaginären Punkt und versuchen dabei den Fußboden zu sehen, ohne dass dabei der Blick gesenkt wird.

Wir atmen nun langsam und ruhig aus.

 

2. Position

Während wir langsam und bewusst einatmen, gehen wir mit dem linken Bein ca. 70 cm nach Osten. Die Füße stehen parallel, Hüfte, Schulter und Überkörper werden gerade gehalten.

 

Gleichzeitig mit der Beinbewegung ziehen wir beide Arme zum Sonnengeflecht hoch und legen die Handflächen aufeinander, sodass die Finger zum Himmel zeigen. Die Unterarme halten wir waagerecht zum Fußboden. Die Augen schauen geradeaus.

 

 3. Position

Während wir nun langsam und ohne Druck atmen, führen wir die geschlossenen Hände ruhig über den Kopf, drücken die Ellenbogen aber nicht ganz durch.

 

4. Position

Während wir langsam einatmen, drehen wir die Handflächen nach außen und führen die Arme langsam im großen Halbkreis – ohne die Ellbogen durchzudrücken – seitwärts bis zur Brusthöhe. Sind beide Arme in Brusthöhe, beginnen wir mit dem Ausatmen und führen – ohne Unterbrechung – die Arme weiter nach unten.

 

 

 

 

 

 

5. Position

In der Endstellung kreuzen sich beide Hände vor den Geschlechtsteilen, berühren aber nicht den Körper. Die linke Hand, die vom Herzen kommt und das Geistige symbolisiert, liegt über der rechten. Die Mittel-Finger-Knochen beider Hände liegen aufeinander.

Wir haben vollkommen ausgeatmet.

 

6. bis 8. Position

Während wir fließend einatmen, drehen wir die Hände im Handgelenk, bis die Handflächen wieder aufeinander liegen und die Fingerspitzen nach oben zeigen und führen sie dabei vor das Sonnengeflecht.

Beim dritten Mal beenden wir die Übung, wenn die Hände vor dem Sonnengeflecht sind (Pos. 8). Dabei haben wir eingeatmet.

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

 

TAI-CHE-GONG Centrum  | www.tai-che-gong.de