Kategorie Uncategorized

Literatur

Titel Autor Verlag / ISBN Titel Autor Verlag ISBN Der Drachenweg des Shao-Lin Lanto Drei Eichen Verlag ISBN 978-3-76990-521-2 Die sieben Goldenen Drachen Tina Bachmann Verlag Stephanie Naglschmid als eBook erhältlich Chinesisches Schattenboxen Chung Cheok Tow Darmstädter Blätter ISBN 978-3-87139-016-6…

Training / Ausbildung

TAI-CHE-GONG-SOMMER-SPECIAL Das diesjährige Special findet vom 14.07.23 – 25.08.23 jeden Montag um 18.30 Uhr direkt an die Wiese vor dem U-Bhf. Rathaus Schöneberg; jeden Freitag um 09.00 Uhr auf der Wiese am S-Bhf. Schlachtensee statt. Die Teilnahme erfolgt auf eigene…

Die Philosophie

Die chinesische Bezeichnung TAI-CHE-GONG bedeutet:Der Ausdruck der Lebensenergie durch Arbeit/Üben! Die Grundlage dieser alten chinesischen Ausdrucksform, die sich u.a. durch Bewegungen erklärt, ist in den Anfängen der indischen Tempeltänze zu finden. In ihnen führen physiologische Übungen und Dehnungen des Körpers dazu, schwierigste…

Die Versenkungsübung

Die Versenkungsübung nach innen Alle Wahrheit liegt in uns!  – Marc Aurel – Wer seine Mitte nicht verliert, der dauert! – Laotse – Ein Meister wohnt immer im Inneren aller Geschöpfe und hat nur im Menschenherzen seinen Thron. – Bhagavad…

Der Sonnengruß

Er ist eine meditative Atemübung, die Atem-Energie in und durch den gesamten Körper leitet.Die Übung muss vollkommen konzentrierte, entspannt und gleichmäßig atmend ausgeführt werden.  Energetische Vertiefung des Sonnengrußes Die Übung des Sonnengrußes kann man energetisch noch vertiefen! Das wird erreicht, wenn man: Mit dem Beginnen…

Das Grad-System

Aufbau und Bedeutung des ursprünglichen Kiyu-/Dan-Grad-System Unter Kiyu wird sinngemäß ein „Anfänger“ verstanden.Das Wort besteht jedoch aus zwei Begriffen: Ki (jap.) bedeutet – wenn man in den beiden großen Lehrbüchern der berühmten Schwertmeister Munenori und Musashi aus dem 16. Jahrhundert nachliest – „Geist“, d.h.…

Eine Meisterschaft

Woran erkennt man einen wirklichen Meister? Elegante Bewegungen, wie wir sie aus dem Tai-Che(i), Kung-Fu etc. kennen, stellen u.a. beachtliche Kraftdemonstrationen in diesen Bewegungskünsten dar, deren teils hohe artistische Leistungen allgemein schnell als „Meisterschaft“ bezeichnet werden. Solche Vorstellungen zeugen von…

Der Weg und das Ziel

Der Übende lernt durch diesen ursprünglichen Ablauf des alten Shao-Lin aus dem 13. Jahrhundert in der Fassung von Meister Chung und Meister Lanto sehr schnell, die Lebensenergie – CHE – bewusst in sich zu lenken wie auszuarbeiten – GONG -. Dies geschieht, in dem die Übungen durch sensibel…

Die Geschichte

Erste Hinweise auf die alten ursprünglichen Bewegungsformen des TAI-CHE-GONG, dem „Ausdruck der Lebensenergie durch Arbeit/Üben“, finden wir in den alten Überlieferungen chinesischer Mönche. Sie besagen, dass das TAI-CHE-GONG aus Indien kommt. Die Grundlagen des TAI-CHE-GONG finden sich in den isometrischen…

Die zehn Prinzipien

Sie bilden die ursprüngliche Trainingsanleitung, die dem Übenden den Weg von „Innen nach Außen“ lehrt, wodurch die Freisetzung der Che-Energie überhaupt erst möglich wird.. Die Prinzipien wurden im alten Shao-Lin, dem Chinesischen Schattenboxen, und daher auch im ursprünglichen WUDANG vermittelt. Die…